Im Auftrag der SIXDAYS

Botschafter tragen Bremer Sechstagerennen in die Welt hinaus

Was haben Uwe Rohde, Bernd Rennies, Peter Rengel, Denise Schindler und Jens Böhrnsen gemeinsam? Sie alle haben sich um den Bahnradsport verdient gemacht und wurden im Zuge dessen zu offiziellen Botschaftern der SIXDAYS BREMEN ernannt.

Schauspieler Uwe Rohde war 2016 der Erste, dem die Ehre zuteil wurde. Er ist bekannt für seine Rolle als Dorfpolizist in „Neues aus Büttenwarder“. Was jedoch nur die wenigsten wissen: Der 60-Jährige ist leidenschaftlicher Radsportler. Er fuhr Radmarathons wie London-Edinburgh-London oder Paris-Brest-Paris. Seit 2014 ist er Vizepräsident des Radsport-Landesverbandes Schleswig-Holstein. Bei all seinen Aktivitäten hat er stets die Bremer SIXDAYS im Blick.

2017 wurde Bernd Rennies, Koordinator für die Jedermannszene und DEIN RENNEN, zum zweiten Botschafter ernannt. Er arbeitet hauptberuflich als Triathlon-, Rad- und Lauftrainer und ist in der Jedermannszene vernetzt wie kaum ein anderer. Ein Mann vom Fach mit Herz für die Sache: Mit unermüdlichem Einsatz organisiert er deutschlandweit Trainings und Qualifikationsrennen für das Jedermannrennen der SIXDAYS. Am Stand des Bremer Sporttreffs im Foyer der ÖVB-Arena versammelt er aktive und interessierte Sportler, Vereine und Firmen und erklärt Laien das komplizierte Regelwerk des Sechstagerennens.

Der dritte im Bunde ist Peter Rengel. Kaum einer kennt die Veranstaltung besser als er: Sieben Jahre lang war Rengel als Leiter für die Geschicke der SIXDAYS verantwortlich. Im Januar 2018 wechselte er das Unternehmen – doch dem Sechstagerennen entkommt er damit nicht. Als Botschafter wird er auch künftig das Rennen über die Stadtgrenzen hinaus bekannt machen und das blaue Trikot bei Jedermannrennen wie der schwedischen Vätternrundfahrt oder der Mecklenburger Seenrunde tragen.

2019 wurde die Tradition fortgesetzt: Dieses Mal reihten sich gleich zwei Persönlichkeiten in den Botschafterkreis ein. Paracyclerin Denise Schindler gewann am Finalabend der 55. SIXDAYS das 2000-Meter-Duell gegen Pierre Senska und wurde im Anschluss an das Rennen zur neuen Botschafterin ernannt. Trotz Unterschenkelprothese am rechten Bein und Versteifungen im Fußgelenk am linken Beingehört sie zu den erfolgreichsten Sportlerinnen unseres Landes: Sie holte Silber und Bronze bei den Paralympics, wurde Weltmeisterin, Europacup-Siegerin, Weltcup-Siegerin und Landesmeisterin. Im Januar 2019 fuhr sie einen neuen Weltrekord im 3000-Meter-Zeitfahren.

Bürgermeister a. D. Jens Böhrnsen kennt die SIXDAYS seit ihrer ersten Stunde und hat seit 1965 kaum ein Rennen verpasst.

Botschafter (c) ESN/Kai Schöning
(v.l.n.r.) Maskottchen Speedy, Peter Rengel, Uwe Rohde, Bernd Rennies, Denise Schindler, Jens Börhnsen, Mario Roggow, Erik Weispfennig
Zurück