Newsfeed

Newsfeed

12/01/2019

Keisse/De Buyst setzen sich an die Spitze des Profifeldes

Die Belgier Iljo Keisse und Jasper De Buyst (Team elements...

Keisse/De Buyst setzen sich an die Spitze des Profifeldes

Die Belgier Iljo Keisse und Jasper De Buyst (Team elements pure) haben am zweiten Abend der 55. SIXDAYS BREMEN die Führung übernommen. In der kleinen Jagd knackte die Mannschaft die Hundert-Punkte-Marke und sicherte sich damit den entscheidenden Rundenvorsprung. Fünf weitere Teams folgen mit einem Rundenrückstand. „Damit ist nach wie vor alles offen. Die Belgier sind ihrer Favoritenrolle heute gerecht geworden”, so der Sportliche Leiter Erik Weispfennig. Auf Platz zwei folgen Wim Stroetinga/Moreno De Pauw (Team Adler Solar) vor Simone Consonni/Tristan Marguet (Team Schulenburg) auf Platz drei.

12/01/2019

Zurück auf der Bahn im “Rennen der Sieger”

Marco Villa, Carsten Wolf, Jimmi Madsen, Alex Rasmussen, Marcel Kalz...

Zurück auf der Bahn im “Rennen der Sieger”

Marco Villa, Carsten Wolf, Jimmi Madsen, Alex Rasmussen, Marcel Kalz und Leif Lampater – die ehemaligen Gewinner des Bremer Traditionsrennens sorgten für ein besonderes Highlight in der ÖVB-Arena. Anlässlich des 55. Jubiläums kehrten sie im „Rennen der Sieger“ zurück auf die Bahn und traten in einem 55-Runden-Dernyrennen gegeneinander an. Leif Lampater, der erst vor wenigen Monaten seine aktive Karriere beendete, ging knapp als Sieger hervor.

12/01/2019

1. Etappe des Andy-Kappes-Cup geht an Pronk/Veenhuis (Team 11)

Zu Beginn des Abends startete der Nachwuchs im Andy-Kappes-Cup ins...

1. Etappe des Andy-Kappes-Cup geht an Pronk/Veenhuis (Team 11)

Zu Beginn des Abends startete der Nachwuchs im Andy-Kappes-Cup ins Sechstagerennen. Der Wettbewerb wurde zu Ehren des verstorbenen Ex-Radsportprofis Andreas Kappes umbenannt. Als Sieger ging Team 11 mit den Niederländern Jens Pronk und Ole Veenhuis hervor. Dahinter folgen ihre Landsmänner Lance Huenders und Tristan Kool (Team 11) vor dem Schweizer Duo Nicolo de Lisi/Damien Fortis (Team 12).

12/01/2019

Robert Förstemann stellt neuen Bremer Bahnrekord auf!

Mit einer Zeit von 8,695 Sekunden hat Sprintstar Robert Förstemann...

Robert Förstemann stellt neuen Bremer Bahnrekord auf!

Mit einer Zeit von 8,695 Sekunden hat Sprintstar Robert Förstemann einen neuen Bremer Bahnrekord aufgestellt. Somit ist die 2014 vom Niederländer Jeffrey Hoogland herausgefahrene Bestzeit von 8,812 Sekunden Geschichte. „Der Teamsponsor von Lütcken hat eine Prämie auf den Bahnrekord ausgerufen. Der Kampf ist also noch nicht beendet“, sagt der Sportliche Leiter Erik Weispfennig.

11/01/2019

Erster Tagessieg geht an Reinhardt/Hesters (Team swb)

Vorjahressieger Theo Reinhardt will seinen Titel verteidigen. Gemeinsam mit Teamkollege...

Erster Tagessieg geht an Reinhardt/Hesters (Team swb)

Vorjahressieger Theo Reinhardt will seinen Titel verteidigen. Gemeinsam mit Teamkollege Marc Hester fuhr er in der großen Jagd den entscheidenden Rundenvorsprung heraus und setzte sich an die Spitze des hochkarätig besetzten Fahrerfeldes. Auf Platz zwei folgt das belgische Duo Iljo Keisse/Jasper De Buyst (Team elements pure) vor Simone Consonni und Tristan Marguet (Team Schulenburg). Die sechs im Vorfeld vom Sportlichen Leiter Erik Weispfennig favorisierten Teams deklassierten das restliche Fahrerfeld. „Sieben Runden Abstand nach der ersten Nacht sprechen für sich. Die Topteams haben sich nichts geschenkt und sind von Beginn an hohes Tempo gefahren. Das verspricht spannende sechs Tage“, so Weispfennig.

09/01/2019

Letzte Änderungen im Profifeld

Einen Tag vor Beginn der 55. SIXDAYS kommt noch einmal...

Letzte Änderungen im Profifeld

Einen Tag vor Beginn der 55. SIXDAYS kommt noch einmal Bewegung ins Starterfeld der Profis. Vorjahressieger Kenny De Ketele und Richard Banusch, der sein erstes Profirennen in der Hansestadt absolvieren wollte, fallen nach Stürzen beim Rotterdamer Sechstagerennen verletzungsbedingt aus. Yoeri Havik folgt einer Verpflichtung des Nationalteams. Mit den Dänen Marc Hester und Matias Malmberg sowie dem Niederländer Melvin Van Zijl konnte der Sportliche Leiter Erik Weispfennig kurzfristig drei vielversprechende Sportler für das Rennen von Donnerstag bis Dienstag, 10. bis 15. Januar, in der ÖVB-Arena verpflichten.

Somit ergibt sich folgendes Starterfeld im Profiwettbewerb:

Alle Profifahrer im Überblick (Stand 9. Januar 2019):

Nr. Fahrer Team
1 Simone Consonni (IT)
Tristan Marguet (CH)
Schulenburg
2 Christian Grasmann (DE)
Jesper Mørkøv (DK)
ÖVB
3 Lucas Liß (DE)
Hans Pirius (DE)
Sonne am Haus
4 Iljo Keisse (BE)
Jasper De Buyst (BE)
elements pure
5 Melvin Van Zijl (NL)
Jules Hesters (BE)
ATLANTIC Hotels
6 Achim Burkart (DE)
Andreas Graf (AT)
DATAGROUP
7 Oliver Wulff Frederiksen (DK)
Maximilian Beyer (DE)
Der Installatör
8 Wim Stroetinga (NL)
Moreno De Pauw (BE)
ADLER Solar
9 Marc Hester (DK)
Theo Reinhardt (DE)
swb
10 Bryan Boussaer (BE)
Sebastian Schmiedel (DE)
bike it
11 Henning Bommel (DE)
Matias Malmberg (DK)
Bremen Eins
12 Joshua Harrison (AU)
Moritz Augenstein (DE)
Courtyard by Marriott
08/01/2019

55. SIXDAYS präsentieren das “Rennen der Sieger”

Marco Villa, Carsten Wolf, Jimmi Madsen, Alex Rasmussen, Marcel Kalz...

55. SIXDAYS präsentieren das “Rennen der Sieger”

Marco Villa, Carsten Wolf, Jimmi Madsen, Alex Rasmussen, Marcel Kalz und Leif Lampater – sie alle haben die SIXDAYS BREMEN bereits gewonnen. Am Freitagabend, 11. Januar, sorgen die sechs ehemaligen Radsportprofis für ein besonderes Highlight in der ÖVB-Arena. Anlässlich des 55. Jubiläums kehren sie im „Rennen der Sieger“ zurück auf die Bahn und treten in einem 55-Runden-Dernyrennen gegeneinander an. „Wir möchten mit dem Rennen ein Stück Geschichte aufleben lassen“, sagt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der SIXDAYS.

08/01/2019

Marc Hester und Matias Malmberg nachnominiert

Zwei Tage vor Beginn der 55. SIXDAYS BREMEN sorgen zwei...

Marc Hester und Matias Malmberg nachnominiert

Zwei Tage vor Beginn der 55. SIXDAYS BREMEN sorgen zwei Stürze sowie eine Berufung ins Nationalteam für Änderungen im Profifeld. Der Däne Marc Hester – aktuell Führender beim Sechstagerennen in Rotterdam – ersetzt Yoeri Havik. Der Niederländer Havik wurde kurzfristig für den Bahnrad-Weltcup in Hongkong verpflichtet.

Vorjahressieger Kenny De Ketele sorgte am Montagabend für einen Schreckmoment in Rotterdam. Bei einem Sturz brach er sich das Schlüsselbein und fällt somit für das Bremer Rennen aus. Wer ihn im Team swb ersetzen wird, steht noch nicht fest.

Einen Tag zuvor stürzte Richard Banusch im dortigen Nachwuchsrennen. Er fällt ebenfalls für die 55. SIXDAYS aus. Der 20-Jährige wollte in Bremen sein erstes Profisechstagerennen bestreiten. Für ihn startet Mathias Malmberg. Der 18-jährige Däne wird sein erstes Profirennen an der Seite von Henning Bommel im Team Bremen Eins absolvieren.

20/12/2018

Das Profifahrerfeld ist komplett

Alle Profifahrer im Überblick (Stand 20. Dezember 2018): Nr. Fahrer...

Das Profifahrerfeld ist komplett

Alle Profifahrer im Überblick (Stand 20. Dezember 2018):

Nr. Fahrer Team
1 Simone Consonni (IT)

Tristan Marguet (CH)

Schulenburg
2 Christian Grasmann (DE)

Jesper Mørkøv (DK)

ÖVB
3 Lucas Liß (DE)

Hans Pirius (DE)

Sonne am Haus
4 Iljo Keisse (BE)

Jasper De Buyst (BE)

elements pure
5 Andreas Graf (AT)

Jules Hesters (BE)

ATLANTIC Hotels
6 Achim Burkart (DE)

Yoeri Havik (NL)

DATAGROUP
7 Oliver Wulff Frederiksen (DK)

Maximilian Beyer (DE)

Der Installatör
8 Wim Stroetinga (NL)

Moreno De Pauw (BE)

Adler Solar
9 Kenny De Ketele (BE)

Theo Reinhardt (DE)

swb
10 Bryan Boussaer (BE)

Sebastian Schmiedel (DE)

bike it
11 Henning Bommel (DE)

Richard Banusch (DE)

Bremen Eins
12 Joshua Harrison (AU)

Moritz Augenstein (DE)

Courtyard by Marriott
07/12/2018

Belgische Bahnradelite tritt in Bremen an

An den Belgiern führt im Bahnradsport kein Weg vorbei: Iljo...

Belgische Bahnradelite tritt in Bremen an

An den Belgiern führt im Bahnradsport kein Weg vorbei: Iljo Keisse kommt als erfolgreichster aktiver Radsportprofi seines Landes nach Bremen. Kein anderer Fahrer im Feld hat mehr Siege bei Sechstagerennen eingefahren als er. 23 Mal stand er ganz oben, in Bremen gewann er 2008 und 2017. Für seinen Landsmann Jasper De Buyst ist es die erste Teilnahme bei den Bremer SIXDAYS, in Gent konnte er hingegen bereits zweimal gewinnen. Der 25-Jährige World Tour-Fahrer startete in diesem Jahr erstmals bei der Tour de France.

Nicht weniger Spannung verheißt der Start von Jules Hesters. Der 20-Jährige gehört zu den größten Nachwuchstalenten im belgischen Radsport. „Im Vorjahr gewannen er und Teamkollege Bryan Boussaer souverän den U23-Cup. Im Profifeld in Gent und London hat er bewiesen, dass er sich vor den erfahrenen Kollegen nicht verstecken muss“, sagt Weispfennig.

Und auch Vorjahressieger Kenny De Ketele tritt mit hohen Erwartungen an. Gemeinsam mit Teamkollege Theo Reinhardt will er seinen Titel verteidigen.

07/12/2018

voXXclub live: Am Frühschoppen-Sonntag, 13. Januar 2019

„Rock mi“, „Donnawedda“ oder „I mog Di so“ - die...

voXXclub live: Am Frühschoppen-Sonntag, 13. Januar 2019

„Rock mi“, „Donnawedda“ oder „I mog Di so“ – die Hits von voXXclub dürfen auf keiner guten Party fehlen. Mit ihrer Mischung aus A-Capella-Gesang, Pop-, Rock- und Volksmusik sind die fünf Jungs im deutschsprachigen Raum längst etabliert. Bei den 55. SIXDAYS BREMEN stehen sie live auf der Bühne in Halle 4 – am Frühschoppen-Sonntag, 13. Januar 2019.

28/11/2018

Sprintstar Maximilian Levy startet erstmals bei den SIXDAYS BREMEN

Vier Weltmeister- und fünf Europameistertitel, drei Starts bei Olympia, Platz...

Sprintstar Maximilian Levy startet erstmals bei den SIXDAYS BREMEN

Vier Weltmeister- und fünf Europameistertitel, drei Starts bei Olympia, Platz 1 im Teamsprint und Keirin bei den deutschen Bahnmeisterschaften 2018: Mit Maximilian Levy kommt einer der erfolgreichsten deutschen Sprinter nach Bremen. Nachdem der 31-Jährige seine Teilnahme 2017 verletzungsbedingt absagen musste, geht er vom 10. bis 15. Januar 2019 erstmals in Bremen an den Start.

28/11/2018

Diese Beine kommen nach Bremen

„Mr. Oberschenkel“ oder „Quadzilla“ – Robert Förstemann hat viele Spitznamen....

Diese Beine kommen nach Bremen

„Mr. Oberschenkel“ oder „Quadzilla“ – Robert Förstemann hat viele Spitznamen. Grund dafür sind seine markanten Oberschenkel, die einen Umfang von je 74 Zentimetern messen. Vom 10. bis 15. Januar 2019 startet der Sprintstar erstmals auf der Bremer Bahn. Sein wohl stärkster Gegner wird Maximilian Levy sein.

27/11/2018

Weltmeisterin Kirsten Wild startet bei den 55. SIXDAYS BREMEN

Im Frauenwettbewerb geht Vorjahressiegerin Kirsten Wild als Favoritin ins Rennen....

Weltmeisterin Kirsten Wild startet bei den 55. SIXDAYS BREMEN

Im Frauenwettbewerb geht Vorjahressiegerin Kirsten Wild als Favoritin ins Rennen. Die Niederländerin war mit drei ersten und einem zweiten Platz die erfolgreichste Teilnehmerin bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Apeldoorn. Zudem ist die 36-Jährige amtierende Europameisterin im Scratch und Omnium. „Kirsten ist auf der Bahn derzeit das Maß aller Dinge. Dass ihr unser Oval liegt, hat sie im Vorjahr bereits eindrucksvoll bewiesen“, sagt Weispfennig. Der Frauenwettbewerb findet am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Januar 2019, im Rahmen der 55. SIXDAYS BREMEN statt.

08/11/2018

Live und als Startschütze: DJ-Duo “Gestört aber GeiL”

Rund zwei Monate vor Beginn der 55. SIXDAYS BREMEN stehen...

Live und als Startschütze: DJ-Duo “Gestört aber GeiL”

Rund zwei Monate vor Beginn der 55. SIXDAYS BREMEN stehen auch die zweiten Startschützen neben Howard Carpendale fest: Das DJ-Duo „Gestört aber GeiL“ wird die Radsportprofis am Donnerstag, 10. Januar, ins Sechstagerennen schicken. Anschließend werden die Jungs in Halle 4 eineinhalb Stunden für Partystimmung sorgen. Hinter dem Projekt stecken die DJs Marcel Stephan und Nico Wendel, die sich während ihrer Arbeit in einer Diskothek kennenlernten. 2010 beschlossen sie, gemeinsam musikalische Wege zu gehen. Seitdem bringt das Duo die Tanzflächen der Republik mit ihrer Mischung aus melodischem Techno, Deep House und Pop-Stücken zum Beben. Ihre erste Single „Unter meiner Haut“ schaffte es bis auf Platz 6 der deutschen Singlecharts.

18/10/2018

Titelverteidiger Reinhardt/De Ketele gehen am 10. Januar an den Start

Sechs Tage, sieben Kategorien, mehr als 200 Fahrerinnen und Fahrer:...

Titelverteidiger Reinhardt/De Ketele gehen am 10. Januar an den Start

Sechs Tage, sieben Kategorien, mehr als 200 Fahrerinnen und Fahrer: Am Donnerstag, 10. Januar 2019, fällt der Startschuss für die 55. SIXDAYS BREMEN. Schon jetzt steht fest: Die Vorjahressieger Kenny De Ketele und Theo Reinhardt werden gemeinsam an den Start gehen, um ihren Titel zu verteidigen. „Die Zuschauer in der ÖVB-Arena können sich auf ein hochkarätiges Sportprogramm freuen“, sagt der Sportliche Leiter Erik Weispfennig. „Theo ist amtierender Madison-Weltmeister, Kenny hat Gold bei der Bahn-Europameisterschaft gewonnen – damit treten zwei der erfolgreichsten Bahnradsportler der Welt in Bremen an.“