SIXDAYS BREMEN

Newsfeed

Early Bird Tickets! VIP-LOGEN Buchen
Dänen gewinnen erste Etappe des U23-Cup
13/01/2019
Dänen gewinnen erste Etappe des U23-Cup

Zum Abschluss des vierten Renntags stiegen auch die U23-Nachwuchsfahrer ins...

Dänen gewinnen erste Etappe des U23-Cup

Dänen gewinnen erste Etappe des U23-Cup

Zum Abschluss des vierten Renntags stiegen auch die U23-Nachwuchsfahrer ins Sechstagerennen ein. In der ersten Etappe siegten die Dänen Anders Fynbo und Martin Omarsson Mollerup (Team 1) knapp vor den Italienern Filippo Ferronato und Matteo Donegà (Team 2). Platz drei belegt das belgisch-deutsche Duo Arne de Groote/Lucas Felix Happke. „Hier ist noch nichts entschieden. Ich freue mich auf einen spannenden zweiten Renntag mit den jungen Wilden“, sagt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter.

Vier Teams mit Chancen auf den Gesamtsieg
13/01/2019
Vier Teams mit Chancen auf den Gesamtsieg

Am vierten Renntag der 55. SIXDAYS BREMEN verteidigen Iljo Keisse...

Vier Teams mit Chancen auf den Gesamtsieg

Vier Teams mit Chancen auf den Gesamtsieg

Am vierten Renntag der 55. SIXDAYS BREMEN verteidigen Iljo Keisse und Jasper De Buyst (Team elements pure) ihre Führung. Doch die Konkurrenz ist in Lauerstellung: Mit 49 Punkten Rückstand folgen Achim Burkart und Andreas Graf (Team DATAGROUP) auf dem zweiten Platz vor Simone Consonni und Tristan Marguet (Team Schulenburg) mit einer Runde Rückstand. Ebenfalls einen Rundenrückstand verzeichnet das Team swb mit Theo Reinhardt und Marc Hester. „Noch ist nichts entschieden. Ich erwarte einen spannenden und hart umkämpften vorletzten Rennabend“, sagt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter.

Deutsche Fahrerinnen stark im Madison
13/01/2019
Deutsche Fahrerinnen stark im Madison

Am Sonntagvormittag traten die Frauen im Zweiermannschaftsfahren, dem sogenannten Madison...

Deutsche Fahrerinnen stark im Madison

Deutsche Fahrerinnen stark im Madison

Am Sonntagvormittag traten die Frauen im Zweiermannschaftsfahren, dem sogenannten Madison an. Mit einem Rundenvorsprung entschieden Lisa Klein und Lisa Brennauer das Rennen für sich. Vorjahressiegerin Kirsten Wild musste sich mit Teamkollegin Amber Van Der Hulst auf Platz zwei geschlagen geben. “Der Kampf der Favoritinnen endete mit einem besseren Ende für die deutschen Sportlerinnen”, resümierte der Sportliche Leiter Erik Weispfennig. Der dritte Platz ging an die jungen deutschen Fahrerinnen Lin Teutenberg und Franziska Brausse.

DEIN RENNEN: Die Finalisten stehen fest!
13/01/2019
DEIN RENNEN: Die Finalisten stehen fest!

In zwei spannenden Halbfinals am Freitag- und Samstagabend haben sich...

DEIN RENNEN: Die Finalisten stehen fest!

DEIN RENNEN: Die Finalisten stehen fest!

In zwei spannenden Halbfinals am Freitag- und Samstagabend haben sich die zwölf schnellsten Jedermänner- und frauen für das große Finale von „DEIN RENNEN powered by owayo“qualifiziert. Am Montagabend gehen die Fahrerinnen und Fahrer in folgender Reihenfolge an den Start:

  1. Lena Pfaff (12.883)
  2. Jane Drage (11.914)
  3. Steffi Wasmund (12.617)
  4. Verena Engel (12.227)
  5. Laura Wiese (11.984)
  6. Linda Hennes (12.094)
  1. Dennis Liszewitz (10.594)
  2. Fabian Theuerzeit (10.797)
  3. Marcel Laurenz (9.695)
  4. Roland Ludwig (10.086)
  5. Lucas Niemann (10.102)
  6. Aimo Helbach (10.594)

Vorjahressiegerin Jane Drage fuhr im Halbfinale die schnellste Zeit und hat damit große Chancen, ihren Titel zu verteidigen. Ihre größte Konkurrentin ist Lokalmatadorin Laura Wiese, die nur knapp dahinter lag und wenige Tage vor ihrem 18. Geburtstag erstmals bei den SIXDAYS ganz oben stehen könnte.

Im Männerfeld wird es hingegen definitiv einen neuen Titelträger geben. Matthias John, der im Vorjahr die schnellste Zeit gefahren war, ist nicht dabei. Der Vorjahreszweite, Marcel Laurenz, könnte das Rennen machen. Seine Zeit aus dem Halbfinal lag unter der Vorjahresbestzeit.

Alle Teilnehmer/innen fahren zwei Runden, um auf die Höchstgeschwindigkeit zu kommen. Die dritte Runde ist die Wertungsrunde. Wer die schnellste Runde auf die Bretter bringt, erhält am Ende das Siegershirt und den Titel „Jederfrau 2019“ beziehungsweise „Jedermann 2019“.

Keisse/De Buyst führen zur Halbzeit
13/01/2019
Keisse/De Buyst führen zur Halbzeit

Das Duo Keisse/De Buyst (Team elements pure) hat seine Führung...

Keisse/De Buyst führen zur Halbzeit

Keisse/De Buyst führen zur Halbzeit

Das Duo Keisse/De Buyst (Team elements pure) hat seine Führung am dritten Renntag der 55. SIXDAYS BREMEN weiter ausgebaut. Die Belgier stehen derzeit mit 156 Punkten an der Spitze des Profifeldes. Dahinter liegen Achim Burkart und Andreas Graf (Team DATAGROUP) rundengleich mit 124 Punkten. Platz drei belegen Simone Consonni und Tristan Marguet (Team Schulenburg) mit einer Runde Rückstand.

Förstemann nach Sturz bei den 55. SIXDAYS ausgeschieden
13/01/2019
Förstemann nach Sturz bei den 55. SIXDAYS ausgeschieden

Gestern war er noch der Mann des Tages, heute musste...

Förstemann nach Sturz bei den 55. SIXDAYS ausgeschieden

Förstemann nach Sturz bei den 55. SIXDAYS ausgeschieden

Gestern war er noch der Mann des Tages, heute musste Sprinter Robert Förstemann die SIXDAYS vorzeitig beenden. Der Bahnrekordhalter war bei hohem Tempo im Zeitfahren gestürzt. Grund dafür war ein Defekt am Vorderrad. Förstemann wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. „Ich habe bereits kurz mit ihm telefoniert. Er hat einige Verletzungen davongetragen und wird operiert werden müssen, aber es geht ihm den Umständen entsprechend gut“, so Weispfennig.

herrH und Maxima heizen beim Kidsday ein
12/01/2019
herrH und Maxima heizen beim Kidsday ein

Wenn Kuscheltiere die Bühne der ÖVB-Arena rocken, in Halle 3...

herrH und Maxima heizen beim Kidsday ein

herrH und Maxima heizen beim Kidsday ein

Wenn Kuscheltiere die Bühne der ÖVB-Arena rocken, in Halle 3 gehopst und getanzt wird, BMX-Workshops im Mini-Drome auf dem Programm stehen und Maskottchen Speedy Autogramme verteilt, dann ist das Sechstagerennen fest in Kinderhand. Der Kindernachmittag den kleinen und großen Besucher am Samstag spannende Unterhaltung: Die Schlussetappe des Andy-Kappes-Cups sowie Wettbewerbe der Profis, Sprinter und Frauen begeisterten den Nachwuchs.

La-Ola-Wellen zur Begrüßung gab es zum Beispiel für den 34-jährigen Youtube-Star „herrH“ alias Simon Horn. Bei seinem ersten Auftritt in Bremen brachte der studierte Grundschullehrer das Publikum in der vollen Halle zum Mitsingen und Tanzen. Gleich beim ersten Song, dem „Elefantenfunk“, kochte die Stimmung. Premiere auch für Maxima Clavey. Die 14-jährige Braunschweigerin, bekannt aus der Castingshow „The Voice Kids“ präsentierte beim Kidsday ihr erstes eigenes Lied „Find Your Own Way“. Bei der anschließenden Autogrammstunde herrschte großer Andrang.

 

Der Frauenwettbewerb ist gestartet!
12/01/2019
Der Frauenwettbewerb ist gestartet!

Am Samstagnachmittag sind auch die Frauen ins Sechstagerennen gestartet. Hier...

Der Frauenwettbewerb ist gestartet!

Der Frauenwettbewerb ist gestartet!

Am Samstagnachmittag sind auch die Frauen ins Sechstagerennen gestartet. Hier führt die Vorjahressiegerin Kirsten Wild nach einer starken Leistung im Scratch. Die deutsche Sportlerin Franziska Brausse folgt mit sechs Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz.

Lance Huenders und Tristan Kool (Team 10) gewinnen Andy-Kappes-Cup
12/01/2019
Lance Huenders und Tristan Kool (Team 10) gewinnen Andy-Kappes-Cup

Der erste Wettbewerb der 55. SIXDAYS BREMEN ist beendet. Am...

Lance Huenders und Tristan Kool (Team 10) gewinnen Andy-Kappes-Cup

Lance Huenders und Tristan Kool (Team 10) gewinnen Andy-Kappes-Cup

Der erste Wettbewerb der 55. SIXDAYS BREMEN ist beendet. Am Nachmittag endete die zweite Etappe des Andy-Kappes-Cup mit dem Gesamtsieg der Niederländer Lance Huenders und Tristan Kool (Team 11). Die beiden 16-jährigen U19-Nachwuchsfahrer fuhren bei den SIXDAYS ihren ersten Titel ein. Auf Platz zwei landete das deutsche Duo Pierre-Pascal Keup und Axel Borgwald (Team 9) vor Martin Voltr und Adam Křenek (Team 7) aus Tschechien.

Der U19-Wettbewerb wurde dieses Jahr zu Ehren des verstorbenen Ex-Radsportprofis Andreas Kappes umbenannt.

 

Keisse/De Buyst setzen sich an die Spitze des Profifeldes
12/01/2019
Keisse/De Buyst setzen sich an die Spitze des Profifeldes

Die Belgier Iljo Keisse und Jasper De Buyst (Team elements...

Keisse/De Buyst setzen sich an die Spitze des Profifeldes

Keisse/De Buyst setzen sich an die Spitze des Profifeldes

Die Belgier Iljo Keisse und Jasper De Buyst (Team elements pure) haben am zweiten Abend der 55. SIXDAYS BREMEN die Führung übernommen. In der kleinen Jagd knackte die Mannschaft die Hundert-Punkte-Marke und sicherte sich damit den entscheidenden Rundenvorsprung. Fünf weitere Teams folgen mit einem Rundenrückstand. „Damit ist nach wie vor alles offen. Die Belgier sind ihrer Favoritenrolle heute gerecht geworden”, so der Sportliche Leiter Erik Weispfennig. Auf Platz zwei folgen Wim Stroetinga/Moreno De Pauw (Team Adler Solar) vor Simone Consonni/Tristan Marguet (Team Schulenburg) auf Platz drei.