Forced To Mode

Forced To Mode

Forced To Mode

Die Berliner Electrock/Indietronic-Formation FORCED MOVEMENT gründete 2011 – auf eine sehr leidenschaftliche Bitte hin – das Depeche-Mode-Tribute-Projekt “FORCED TO MODE”.

Eine weitere DM-Tribute-Show? Ja und nein. FORCED TO MODE produzieren und präsentieren Ihr “Devotional Tribute” auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht.
Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie die Videos der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache.v
Vor allem die energetische Live-Performance, die “ganz-nah-am-Original-Stimme” (DM-Fanclub Chemnitz) und die perfektionistische Liebe zum Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms so einzigartig.

Die bisherigen FORCED TO MODE-Konzerte orientierten sich stark am künstlerischen Höhepunkt Depeche Modes: der 1993er “Devotional” Tour. Ein Meilenstein, der 2013 sein 20-jähriges Jubiläum feierte. F2M gelang es mit viel Kreativität und Leidenschaft, diese furiose Show, dieses perfekte Klangerlebnis und die grandiosen Arrangements noch einmal hingebungsvoll “auferstehen” zu lassen.

Inzwischen widmen sich die 3 Musiker auch weiteren Epochen des Originals. So feierten sie im September 2014 das 30-jährige Bestehen des DM-Klassiker-Albums „Some Great Reward“ (mit Hits wie “People Are People” oder “Master & Servant”). Im Frühjahr 2015 haben F2M das wohl erfolgreichstes Depeche Mode-Album “Violator” zum 25. Jubiläum in der Original-Tracklist (inkl. BSeiten) weltweit erstmals auf die große Bühne gebracht.

Das Repertoire F2Ms umfasst inzwischen über 50 Titel aller Dekaden der legendären Engländer. Und ein Ende ist nicht in Sicht…

Zurück