Sprintstar Maximilian Levy startet erstmals bei den SIXDAYS BREMEN

Vier Weltmeister- und fünf Europameistertitel, drei Starts bei Olympia, Platz 1 im Teamsprint und Keirin bei den deutschen Bahnmeisterschaften 2018: Mit Maximilian Levy kommt einer der erfolgreichsten deutschen Sprinter nach Bremen. Nachdem der 31-Jährige seine Teilnahme 2017 verletzungsbedingt absagen musste, geht er vom 10. bis 15. Januar 2019 erstmals in Bremen an den Start.

Weltmeisterin Kirsten Wild startet bei den 55. SIXDAYS BREMEN

Im Frauenwettbewerb geht Vorjahressiegerin Kirsten Wild als Favoritin ins Rennen. Die Niederländerin war mit drei ersten und einem zweiten Platz die erfolgreichste Teilnehmerin bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Apeldoorn. Zudem ist die 36-Jährige amtierende Europameisterin im Scratch und Omnium. „Kirsten ist auf der Bahn derzeit das Maß aller Dinge. Dass ihr unser Oval liegt, hat sie im Vorjahr bereits eindrucksvoll bewiesen“, sagt Weispfennig. Der Frauenwettbewerb findet am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Januar 2019, im Rahmen der 55. SIXDAYS BREMEN statt.

Live und als Startschütze: DJ-Duo “Gestört aber GeiL”

Rund zwei Monate vor Beginn der 55. SIXDAYS BREMEN stehen auch die zweiten Startschützen neben Howard Carpendale fest: Das DJ-Duo „Gestört aber GeiL“ wird die Radsportprofis am Donnerstag, 10. Januar, ins Sechstagerennen schicken. Anschließend werden die Jungs in Halle 4 eineinhalb Stunden für Partystimmung sorgen. Hinter dem Projekt stecken die DJs Marcel Stephan und Nico Wendel, die sich während ihrer Arbeit in einer Diskothek kennenlernten. 2010 beschlossen sie, gemeinsam musikalische Wege zu gehen. Seitdem bringt das Duo die Tanzflächen der Republik mit ihrer Mischung aus melodischem Techno, Deep House und Pop-Stücken zum Beben. Ihre erste Single „Unter meiner Haut“ schaffte es bis auf Platz 6 der deutschen Singlecharts.