Mickie Krause & Lorenz Büffel sorgen für Partystimmung

Rund eineinhalb Monate vor Beginn der SIXDAYS können sich die Besucher auf abwechslungsreiche Live-Acts freuen: Mit Mickie Krause und Lorenz Büffel konnten gleich zwei Garanten für ausgelassene Partystimmunggewinnen. “Sie hatte nur noch Schuhe an” heißt es am Freitag- und Samstagabend bei Mickie Krause. Lorenz Büffel heizt den Zuschauern mit seinem Hit „Johnny Däpp“ am Montag ein. Am selben Abend erwartet die Besucher mit den Pellegrini Brothers vom GOP Varieté Theater ein akrobatisches Highlight. Unterstützung bekommen die wechselnden Live-Acts von DJ Toddy.

Kneisky, De Ketele und De Pauw für 54. SIXDAYS bestätigt

Sieben Wochen vor Beginn der SIXDAYS hat der Sportliche Leiter Erik Weispfennig erste internationale Profifahrer bekannt gegeben. Neben dem amtierenden Madison-Weltmeister Morgan Kneisky gehen auch die Sieger des Sechstagerennens von Gent, die Belgier Kenny De Ketele und Moreno De Pauw, an den Start. Ebenfalls dabei sind die starken Niederländer Yoeri Havik und Wim Stroentinga. Im Frauenwettbewerb hat sich die erfolgreiche Niederländerin Kirsten Wild angekündigt.

Australier Leigh Howard startet in Bremen

Am 11. Januar 2018 fällt der Startschuss für die 54. SIXDAYS BREMEN. Erstmals dabei ist der Australier Leigh Howard. Der 28-Jährige ist vierfacher Weltmeister, zweifacher Junioren-Weltmeister, mehrfacher Ozeanienmeister und Australischer Meister. Er ist sowohl auf der Bahn und als auch auf der Straße erfolgreich: Howard hat alle drei großen Straßenrennen (Vuelta, Giro d’Italia & Tour de France) bestritten. „In Berlin konnte er das Sechstagerennen bereits gewinnen. Es wird sich zeigen, wie er auf unserer extrem kurzen Bahn zurechtkommt“, sagt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter.

 

Erste Fahrer für die 54. SIXDAYS BREMEN bekanntgegeben

Leif Lampater, Achim Burkart und Christian Grasmann: Acht Wochen vor Beginn der 54. SIXDAYS BREMEN gibt das Team um den Sportlichen Leiter Erik Weispfennig erste Fahrerverpflichtungen bekannt. Im Sprinterwettbewerb kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahresduells. Damals entschied René Enders das Kräftemessen mit Tomáš Bábek mit nur einer Reifenbreite Vorsprung. Enders fährt in Bremen das letzte Sechstagerennen seiner Karriere.

Frauenwettbewerb wird ausgeweitet

Im Profiwettbewerb ist das Zweier-Mannschaftsfahren längst fester Bestandteil, nun gehen bei den 54. SIXDAYS BREMEN erstmals auch Frauen in der Disziplin an den Start. Damit reagieren die Verantwortlichen rund um den Sportlichen Leiter Erik Weispfennig auf die Entwicklungen im internationalen Bahnradsport und fördern die Professionalisierung des Frauen-Madison. Weiterhin treten Fahrerinnen im Omnium in den Disziplinen Scratch, Derny, Punkte- und Ausscheidungsfahren an. Das Bremer Sechstagerennen findet von Donnerstag bis Dienstag, 11. bis 16. Januar 2018, in der ÖVB-Arena und den Hallen 2 bis 4.1 statt.