Sprinter

Sprinterwettbewerbe

Das Sprinterfeld besteht aus sechs Fahrern, die täglich in den Wettbewerben Sprint, Teamsprint, Keirin und Rundenrekordfahren antreten.

Dies sind die Sprinter der SIXDAYS Bremen 2018

Team Deutschland – PASSION Sports Convention

René Enders (Erfurt, 30 Jahre) Im Vorjahr entschied René Enders das Sprinterduell gegen den Tschechen Tomáš Bábek mit einer Reifenbreite Vorsprung für sich. Bei den 54. SIXDAYS kommt es zu einem letzten Kräftemessen: Anschließend beendet der zweifache Weltmeister im Teamsprint seine aktive Karriere.

Carl Hinze (Hildesheim, 18 Jahre) Zweimal Silber bei der Junioren-WM, Silber und Bronze bei der Junioren-EM, außerdem Landesmeister im Sprint sowie deutscher Rekordhalter im 1.000-Meter-Zeitfahren – Carl Hinze gehört zu den erfolgreichsten deutschen Nachwuchssprintern. Der 18-jährige startet erstmals auf der Bremer Bahn.

Moritz Meißner (Cottbus, 20 Jahre) Mit Moritz Meißner kommt ein wahres Allroundtalent nach Bremen. Der 20-Jährige wurde 2015 dreifacher Deutscher Juniorenmeister im Kurzzeit-Bereich und holte zweimal Bronze bei der Junioren-WM. Nach langer Verletzungspause fuhr er im vergangen Jahr bei den Sixdays auf Platz drei und will in diesem Jahr erneut aufs Treppchen.

Team International– Zimmerei von Lütcken GmbH & Co. KG

Lewis Stewart (Großbritannien, 18 Jahre) Nachwuchssprinter Lewis Stewart komplettiert das internationale Sprinterteam. Auf sein Konto gehen bereits große Erfolge: 2017 wurde er Britischer Junioren-Landesmeister auf der Bahn und sicherte sich zwei fünfte Plätze im Keirin und Teamsprint bei der Junioren-Europameisterschaft. Mit seinem Teamkollegen Turnbull gab es zudem WM-Bronze im Teamsprint. Für ihn ist es das erste Sechstagerennen.

Hamish Turnbull (Großbritannien, 18 Jahre) Hamish Turnbull ist einer von zwei Nachwuchsfahrern, die neben Tomáš Bábek im Länderkampf gegen das deutsche Team antreten. Für den dreifachen Britischen Landesmeister ist es der erste Start bei einem Sechstagerennen. Bei der Junioren-WM letztes Jahr reichte es mit der britischen Mannschaft zu Bronze im Teamsprint.

Tomáš Bábek (Tschechien, 30 Jahre) Tomáš Bábek gehört zu den stärksten Sprintern der Welt. Bei der diesjährigen Bahn-WM holte er Silber im 1.000-Meter-Zeitfahren und Bronze im Keirin. Hier liegt auch seine Stärke: Der 30-Jährige wurde im Keirin 2016 Europameister, Tschechischer Meister sowie zweifacher Weltcup-Sieger und gewann damit die Weltcup-Gesamtwertung in dieser Disziplin.