René Enders ersetzt ausgefallenen Maximilian Levy

René Enders ersetzt ausgefallenen Maximilian Levy

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Sprintstar Maximilian Levy für die 53. SIXDAYS BREMEN konnten die Verantwortlichen um Erik Weispfennig und Peter Rengel mit Olympiateilnehmer René Enders adäquaten Ersatz verpflichten. Die Erfolge des 29-Jährigen können sich sehen lassen: Enders verzeichnet bereits drei Olympiateilnahmen und erzielte dabei zweimal Bronze im Teamsprint, 2013 und 2011 wurde er Welt- und Europameister im Teamsprint, zahlreiche Bahnrad-Weltcup-Siege und Titel bei Deutschen Landesmeisterschaften gehen auf sein Konto. „Wenn ein Fahrer ausfällt, ist das immer erstmal eine neue Herausforderung. Umso mehr freuen wir uns, dass mit René Enders so kurzfristig ein starker Ersatz zugesagt hat“, sagt Weispfennig. Enders bildet gemeinsam mit den Cottbussern Moritz Meißner und Nik Schröter das Team Deutschland. Sie kämpfen während der sechs Renntage gegen das Team Europa bestehend aus dem Tschechen Tomáš Bábek und den Briten Alex Jolliffe und Ryan Hutchinson.

Levy ist nach seiner Operation auf dem Weg der Besserung, wann er wieder auf die Bahn kann, ist noch ungewiss.

Zurück